Werkateliers

Das textile und technische Gestalten ist am OSZ in Ateliers aufgeteilt. 

In den entsprechenden Schuljahren werden folgende Schwerpunkte gesetzt: 

7. Klasse

Verschiedene Materialien kennen lernen, Techniken erlernen & festigen, Fertigkeiten aneignen. Wir bieten 12 verschiedene Ateliers an. Davon werden drei Kurse zu je 13 Wochen in der 7. Klasse besucht. 

8. Klasse

Produktorientiertes Arbeiten, Einblicke in Produkteentwicklung & Design, Entwerfen, Planen & Herstellen. Wir bieten 13 verschie-dene Ateliers an. Davon werden zwei Semes-terkurse zu je 19 Wochen in der 8. Klasse besucht. 

9. Klasse

Materialspezifische Projektarbeiten, selbst-ständiges Planen und Arbeiten. Die Schüler-innen und Schüler melden sich pro Semester für die Textil-, Holz- oder Metallwerkstatt an. 

 


Anmeldung Ateliers 7. Klasse

Download

Anmeldung Ateliers 8. Klasse

Download

Anmeldung Ateliers 9. Klasse

Download


Ateliers 7. Klasse

Beton

Mit Beton, bestehend aus Sand, Zement & Wasser, wird die halbe Welt zugepflastert. Häuser und Brücken werden gebaut, aber auch kleine, feine Objekte für das Wohnzimmer oder den Garten können hergestellt werden. In diesem Kurs lernst du das Material Beton etwas näher kennen, stellst selber Schalungen aus Holz her und giesst diese danach mit Beton aus.  

Plotten

Arbeiten wie ein Werbetechniker. Vorlagen am Computer selber entwerfen oder Logos gestalten. Schablonen mit einem Schneide-plotter selber zu schneiden, entgittern und aufkleben. Textilien bedrucken, Aufkleber schneiden, Karten schneiden, Hüllen gestalten, Dekomaterial herstellen...

Dies sind nur ein paar Dinge, die dich in diesem Kurs erwarten könnten.

Metall

Messen, Sägen, Feilen, Schleifen, Bohren, Biegen, Löten, Schweissen...  sind Fertigkeiten, die du im Metallatelier erlernen und anwenden wirst. An kleinen Objekten wirst du in das Arbeiten mit Metall eingeführt.

 


Holz

Von einzelnen Holzstücken zum 3D-Gegen-stand. Durch richtiges Messen, Anzeichnen, Sägen, Schleifen, Verleimen, Verschrauben…, stellen wir einen Gebrauchsgegenstand nach Plan her.

 

Papier und Karton

Wir verwenden verschiedene Papiere, alte wie neue, und gestalten sie zu einem Kunstobjekt um. Ihr bekommt Einblick in alte Handwerke wie die Papierherstellung, die Entstehung eines Buches...

Wir stellen Kunstwerke aus Papier und Karton her:

- Von der Pflanze zum dekorativen Blatt

- Vom Blattpapier zum gebundenen Buch

- Vom alten Buch zum Kunstobjekt

- Vom Papierschnipsel zur Collage

Modellbau

Sei dein eigener Konstrukteur und Architekt. An einfachen Modellen lernst du exaktes Arbeiten und den Umgang mit Papier und Karton. Du konstruierst und baust eine Kugelbahn ganz nach deinen Vorstellungen oder ein Modell deines Zimmer oder Hauses. Aber auch Experimentalbauten wie z.B.  „Wer baut die stärkste Brücke oder den höchsten Turm?“ dürfen ebenfalls nicht fehlen.

 


Kunststoff

Kunststoffe wie Acrylglas oder Polystyrol können einfach bearbeitet werden. Mit Sägen, Feilen, Schleifen, Polieren, Biegen und Kalt-Schweissen entstehen einzigartige und poppig farbige Gebrauchsgegenstände für den Alltag. An kleinen Gegenständen, wirst du in die Arbeit mit Kunststoffen eingeführt.

Stein

Steine finden wir überall – auffällige, schöne, gewöhnliche, eckige, runde… Wie verändert sich der Stein, wenn wir ihn schleifen?

Du lernst in diesem Atelier selber gefundene Steine, Porenbeton und Speckstein zu bearbeiten. Daraus stellst du  kleine Schmuckobjekte oder Wohnaccessoires her. Lass dich überraschen, wie sich ein normaler Stein in ein Schmuckstück verwandelt!

 

Kuscheltier

Wer liebt sie nicht die herzigen flauschigen Kuscheltiere?! Hast du Lust dein eigenes Kuscheltier zu nähen oder sogar eine Kuscheltierfamilie? Elch, Bär, Robbe, Pinguin oder vielleicht doch lieber ein Affe? Das ist dein Atelier. Du lernst mit einem Schnittmuster umzugehen, Kunstpelz zu schneiden und zu nähen. Dabei wirst du die Grundlagen erlernen.


Filz

Von der Wolle zum Filz – Wir beschäftigen uns mit den Eigenschaften der Wolle, lernen die Technik Filzen kennen. In diesem Atelier kannst du verschiedene kleine Filzobjekte herstellen. Z. B. Blumenlichterketten, Schmuck, Jonglierbälle, Etuis, Schalen…

 

Nähen

Hast du Freude mit der Nähmaschine zu arbeiten? Dann bist du in diesem Atelier richtig! Viele unserer Alltagsgegenstände sind genäht – Kleider, Bettwäsche, Taschen, Etuis…

Lerne die Möglichkeiten der Maschine und die Grundlagen des Nähens kennen. An verschie-denen kleineren Objekten übst du das Gelernte!

Weben Flechten Knüpfen

Weben, Knüpfen, Flechten... sind sehr alte Techniken, welche die Menschen schon sehr früh erfunden haben, um Kleider, Teppiche, Gefässe und Schnüre herzustellen. Du kannst damit aber noch viele weitere schöne und praktische Dinge anfertigen, zum Beispiel Körbchen und Taschen, Freundschaftsbänder, Ketten und Gürtel oder auch Bilderrahmen, Grusskarten und Traumfänger. Du wirst sehen, was du aus Woll- und Bastfäden, aus Bändern sowie aus Stoff- und Papierstreifen machen kannst.


Spiele

Entwerfe und baue dein eigenes Brettspiel aus Holz oder anderen Materialien. Sei kreativ und baue z.B. dein eigenes "Mensch ärgere dich nicht" mit Treppen oder was du dir vorstellst. Ein neues Spiel kann jeder kaufen, das eigene Spiel selber bauen ist aber origineller. In diesem Atelier lernst du mit all den nötigen Werkzeugen und Materialien dein eigenes Spiel zu erbauen.


Ateliers 8. Klasse

Licht

Aus der Kombination von Holz, Plexiglas, Aluprofilen und weiteren Materialien gestaltest du dir deine eigene Lampe. Ob eine Hänge-leuchte, Schreibtischlampe oder ein Stimmungslicht entsteht, ist dir frei gestellt.

Gestalten, Planen und Herstellen eines eigenen Objektes steht im Vordergrund. Gearbeitet wird schwerpunktmässig in der Holzwerkstatt.

Regal

Unordnung in deinem Zimmer? Ist irgendwo eine kleine Nische vorhanden, aber du findest kein Regal dafür? Kein Problem – mache dir eines selber. Dein Zimmer ausmessen, Möbelkataloge sichten, eigene Ideen entwickeln, planen, Material bestellen und los! Gearbeitet wird schwerpunktmässig in der Holzwerkstatt.

Armierstahl

Wir wandeln auf den Spuren von Jean Tinguely und verarbeiten Armierungseisen und Alteisen zu künstlerischen Objekten. Deiner Phantasie und deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.


Schmuck

Wir stellen aus Silberbesteck Schmuck für die Finger, Ohren, den Hals oder den Arm her.

Weiter verwenden wir Plexiglas, Draht und Speckstein.

Wir wagen uns auch an altes Porzellangeschirr und funktionieren es zu einer Etagere um. Spontanen Ideen sind keine Grenzen gesetzt!

Stuhl

Die Königsdiziplin im Design. Du entwirfst deinen eigenen Stuhl. Vom einfachen Hocker bis zum mehrteiligen Sessel ist fast alles möglich. Gearbeitet wird schwerpunktmässig in der Holzwerkstatt. Die Sitzgelegenheit wird aus Holz hergestellt und kann mit Stoff, Schnur, Leder, Metall… kombiniert werden.

Skulpturen

Ob Tier, Mensch oder Fabelwesen, ob gegenständlich oder frei erfundene Form - alles ist möglich. Wir arbeiten mit Gips, Kunststoff, Holz, Stein… Das Objekt kann aus einem Stück entstehen, gegossen oder aus vielen Einzelteilen zusammengesetzt werden. 


Gebrauchsgegenstände

Was hier zählt, sind deine Ideen. Gemeinsam suchen wir nach Lösungen und Wegen, um sie umzusetzen. Ob dabei ein spezieller Kerzen-halter, Flaschenhalter, Toilettenpapierabroller oder eine Gurtschnalle entsteht, ist dir überlassen. Dieses Atelier findet in der Metallwerkstatt statt. 

Bank

Du entwirfst, zeichnest, planst und konstruierst eine Bank für zwei Personen. Das Grundgerüst besteht aus Metall, die Sitzfläche und die Rückenlehne kannst du frei mit Materialien deiner Wahl gestalten. Du lernst dabei, wie man Metall bearbeitet und dieses mit anderen Materialien kombiniert beziehungsweise verbindet.

Velo

Du hast ein altes Fahrrad zuhause? Du möchtest dein Fahrrad „tunen“? Du willst dein Fahrrad selber flicken können? Top, denn hier lernst du deinen Drahtesel komplett in seine Einzelteile zu zerlegen, zu reinigen, eine andere Farbe zu verpassen, mit neuen Komponenten frisch aufzubauen und so deinem Bike wieder frisches Leben einzu-hauchen.


Mode & Modeaccessoires

Der Mode entkommt man nicht. Denn auch wenn Mode aus der Mode kommt, ist das schon wieder Mode.“ (Karl Lagerfeld)Tanzt du immer nach der neuen Mode? Bist du auf dem Laufenden, was Mode ist? Willst du mehr über dieses Thema erfahren? Willst du selber Modisches herstellen?

Suchst du nach einem passenden Schal oder eher nach einer coolen Mütze? Oder fehlt dir der spezielle Gürtel? Dann ist dies dein Atelier.

Nach deinen Vorstellungen gestaltest du dein passendes Modeaccessoire. Ob Nähen, Stricken, Häkeln, Weben, Knüpfen oder Flechten – alles ist erlaubt!

Taschen

Aktentasche, Pilotenkoffer, Reisetasche, Sport-tasche, Schultasche, Handtasche, Brieftasche, Kuriertasche, Bauchtasche, Rucksack...

In diesem Atelier kannst du deine persönliche Tasche herstellen! Verschiedene Materialien stehen dir zur Verfügung, um deine Ideen zu verwirklichen! 

 

Upcycling

Was machst du mit deinen alten, kaputten, durchwetzten Lieblingsjeans? Bitte nicht weg-werfen, denn hier in diesem Atelier finden sie ein neues Leben!

Wir gestalten aus alten Jeansstoffen neue Objekte. Z.B. Taschen, Etuis, Hocker, Kleider, Dekos... 

 


Textil-Kunst

Textiles Licht - textile Deko-Objekte - schmucke Stücke - …. alles lässt sich mit textilen Verfahren herstellen und gestalten. Kreativität und Ideen sind gefragt, lebe deine künstlerischen Adern aus und verblüffe uns mit deinem Objekt!

Farbe

Marmorieren, Batik, Shiboori, Seidenmalerei - lass dich in die Welt der Farbe entführen!

Wir lernen verschiedene Färbetechniken kennen und gestalten ein Modeaccessoire, eine Dekoration oder einen Gebrauchs-gegenstand. Das Atelier findet im textilen Werken statt.


Ateliers 9. Klasse

Im 9. Schuljahr wählst du lediglich, in welcher Werkstatt du arbeiten möchtest.

Wähle eine Werkstatt, die du schon kennst. Grundkenntnisse werden vorausgesetzt! Es wird am Anfang des Semesters lediglich eine kurze Wiederholung zum Basiswissen stattfinden. Zur Auswahl stehen die Textil-, Holz- oder Metallwerkstatt. Du planst und arbeitest selbstständig an einem grösseren, eigenen Projekt.

Sprich dich ruhig auch vorgängig mit deinen Werklehrpersonen darüber ab, was alles möglich sein könnte.

Deine Wahl gilt für ein Semester. Es ist möglich, für beide Semester die gleiche Werkstatt zu wählen.