Ferienbetreuung

 Die Tagesschule plant, ab neuem Schuljahr ein Frühmodul anzubieten (ab 07:00 Uhr bis Schulbeginn) und abends die Öffnungszeiten bis 18:30 Uhr zu verlängern.


Pilotphase vom 01.08.2020 - 31.07.2023

Anmeldeformular Papier

Download


Die Gemeinde Konolfingen bietet die Ferienbetreuung im Rahmen der Tageschulstrukturen an.

In der Ferienbetreuung werden die Kinder in kleineren, familiären Gruppen betreut. Dies erlaubt es den Betreuungspersonen, erlebnisreiche Tagesabläufe individuell zusammen mit den Kindern zu planen und zu erleben. Sportliche, soziale und gestalterische Fähigkeiten der Kinder werden spielerisch und naturnah gefördert. Gemeinsames Einkaufen und Kochen der Mahlzeiten stärken die alltagspraktischen Fähigkeiten der Kinder im strukturierten Tagesablauf. Der Integration und der Sprachförderung während der Ferien wird in der Ferienbetreuung Rechnung getragen.

Die abgebenden Eltern werden so entlastet und können während der Schulferien ihrer Arbeit wie gewohnt nachgehen.


Standort

Die Ferienbetreuung findet in den Räumlichkeiten und dem Aussenbereich der Tageschule Konolfingen im Schulhaus Kirchbühl, in der Turnhalle und im Werkraum Schulhaus Kirchbühl statt. Aussenaktivitäten werden im Naherholungsgebiet der Gemeinde Konolfingen und der nahen Umgebung durchgeführt. 

 

Transport

Der Transport ist Sache der Eltern. Auf den Einsatz des Schulbusses wird verzichtet.

Zielgruppe

Das Angebot der Ferienbetreuung richtet sich hauptsächlich an die Kinder der Vorschul- und Primarstufen bis zur 6. Klasse. In Ausnahmefällen werden auch ältere Kinder in die Ferienbetreuung aufgenommen (z.B. Geschwister). Auf Anfrage können auch Kinder von umliegenden Gemeinden in die Betreuung aufgenommen werden, falls noch freie Plätze zur Verfügung stehen. Für letztgenannte Betreuungsplätze wird in jedem Fall der Maximaltarif berechnet.

Zeitraum

Ferienbetreuung während 7 Schulwochen:

Frühling:  2 Wochen (KW 15-16)

Sommer: die letzten 3 Wochen (KW 30-32)

Herbst: die letzten 2 Wochen (KW 40-41)

 

Betreuungszeiten:

7.00 h -18.00 h

 

Die Betreuungszeit ist zwischen 3 Modulen wählbar*:

Halbtag 1: ab 07.00 / 08.30 h - 12.00 h

Halbtag 2: ab 13.00 / 13.30 h - 18.00 h

Mittag: 12.00 h - 13.00 h

*Die gewählten Module sind von den Eltern einzuhalten, damit geplante Aktivitäten durchgeführt werden können.

 


Anmeldung

Die Anmeldungen werden vom Schul-sekretariat bis Mitte Februar für das laufende Kalenderjahr entgegengenommen und verbindlich bestätigt. Nachmeldungen sind bei vorhandenem Platzangebot bis vier Wochen vor der Ferienbetreuung möglich. Der in Rechnung gestellte Betrag für die Betreuung ist im Voraus zu bezahlen. 

Auf der Anmeldung für die Ferienbetreuung haben die Eltern eine Kontaktperson anzugeben, die während der Betreuungszeit telefonisch erreichbar ist. Ebenfalls müssen sie ein Notfallblatt ausfüllen. Die Anzahl Plätze ist während der Pilotphase begrenzt.

Anmeldeschluss ist der 12. Februar 2020



Kosten

Den Eltern werden die Gebühren einkommensabhängig verrechnet. Gemeinde und Kanton beteiligen sich an den Kosten.

 

Familien mit mehreren Kindern:

Für das 2. Kind und folgende wird ein Rabatt von 20% gewährt.

 

Verpflegung:

Für das Mittagsmodul (Betreuung und Essen) werden pauschal CHF 10.00 pro Tag und Kind verrechnet.

Betreuungstarif abgestuft nach Einkommen:

Steuerbares Einkommen

der Erziehungsberechtigten

1 Tag 1/2 Tag
bis  CHF  35'000 CHF 10.00 CHF 05.00
bis CHF 45'000 CHF 20.00 CHF 10:00
bis CHF 60'000 CHF 40.00 CHF 20.00
bis CHF 80'000 CHF 50.00 CHF 25.00
bis CHF 100'000 CHF 60.00 CHF 30:00
bis CHF 120'000  CHF 80.00 CHF 40.00 
ab CHF 120'000 CHF 100.00 CHF 50.00

Verbindlichkeit und Verhinderung

Die Anmeldung ist verbindlich.

Erziehungsberechtigte sind verpflichtet, ihr Kind abzumelden, falls es wegen Krankheit, Unfall oder anderen Gründen nicht an der Ferienbetreuung teilnimmt. Falls ein Kind zur vereinbarten Zeit nicht erscheint, erfolgt durch eine Betreuungsperson eine telefonische Rückfrage bei der angegebenen Kontaktperson. Falls trotz dreimaligem Versuch niemand erreicht werden kann, ist die Betreuungsperson ihrer Verantwortung entledigt. Die Aufsichtspflicht obliegt wieder bei den Eltern. Kann ein Kind an der vereinbarten Ferienbetreuung nach Anmeldeschluss nicht teilnehmen, ist der berechnete Betrag geschuldet und zu bezahlen. Liegt ein Arztzeugnis oder ein begründetes Gesuch schriftlich vor, kann die Tagesschulleitung über einen Erlass befinden. Es werden keine kranken Kinder betreut.

Sicherheit und Versicherung

Die Unfallversicherung ist Sache der Eltern. Die Sicherheit der teilnehmenden Kinder hat höchste Priorität. Es wird auf ein altersentsprechendes Betreuungsangebot geachtet. Für den Verlust persönlicher Gegenstände und Kleidungsstücke übernimmt das Betreuungsteam keine Haftung. Mit den Kindern werden die Spiel- und Aufenthaltsplätze jedoch überprüft und darauf geachtet, dass nichts verloren geht.

Ausschluss

Bei Nichteinhaltung der durch die Betreuungspersonen vermittelten Regeln, bei groben Verstössen oder bei massivem Fehlverhalten können Kinder aus der Ferienbetreuung ausgeschlossen werden.

Die Leitung der Ferienbetreuung ordnet den Ausschluss nach Anhörung der Eltern an.